Auswahlkriterien waren neben einem guten Geschmack Frosttoleranz und Pilzwiderstandsfähigkeit. Der Weinberg am Fuße der IBA-Terrassen in Südhanglage mit einer Steigung von 30 – 33 % weist besondere Merkmale auf, die den Weinanbau begünstigen: dazu gehören der ungehinderte Abfluss kalter Luft und die Funktion des Großräschener Sees als Wärmespeicher.

Der Wein wird im Weingut Schloß Proschwitz Prinz zur Lippe sortenrein ausgebaut, der erste Wein in Flaschen ist im Frühjahr 2015 in Großräschen erhältlich.